Hier stellt sich vor: Heidrun Brucke,

ich wurde im Dezember 1962 als Zwilling geboren. Das war damals in Ihmert etwas Besonderes. Ich bin verheiratet und habe eine erwachsene Tochter und einen erwachsenen Sohn.

Ich lebe mit meinem Mann in der Burhahnstraße 30 in guter Nachbarschaft. Das Zusammenleben in unserem Dorf mit seinen vielfältigen Menschen ist mir wichtig.

 

Im Berufsleben leite ich eine städtische Kindertageseinrichtung mitten in Hemer und verantworte dort das Miteinander von 17 MitarbeiterInnen, 85 Familien und deren Kindern. Nachhaltigkeit, Partizipation, Verantwortung um unsere Schöpfung und eine positive Grundhaltung zum Leben sind mir wichtig.

Ich war viele Jahre in der Gemeinde in der Kinder- und Jugendarbeit unterwegs und auch im Turnverein, bevor ich vor 14 Jahren ins Presbyterium der Gemeinde gegangen bin.

 

In der Kirchengemeinde Ihmert bin ich verantwortlich für die Finanzen. Dieses Amt nennt man im Presbyterium die KirchmeisterIn. Darüber hinaus bereite ich die Sitzungen des Presbyteriums vor und verantworte mit Pfarrerin Gaby Bach die Geschäftsführung der Gemeinde.

 

Im Kirchenkreis Iserlohn bin ich seit 14 Jahren im Kreissynodalvorstand und setzte mich unter anderem für die finanziellen Belange der ev. Kindertageseinrichtungen ein. Als Abgeordnete des Kirchenkreises Iserlohn habe ich mich innerhalb der Landessynode von Westfalen lange Zeit für Fragen der Menschenrechte und humanitären Hilfen eingesetzt. Im Augenblick engagiere ich mich gerne im theologischen Ausschuss, im Herbst 2020 zu Fragen der coronatheo. Deutung. 

2016 habe ich meine Ausbildung als Prädikantin abgeschlossen und freue mich immer gemeinsam mit der Gemeinde, der Kindertageinrichtung und den Familien aus unseren Dörfern Gottesdienste zu gestalten und unseren Glauben zu feiern.

 

Mit viel Freude und dem Vertrauen auf ein gutes Gelingen setze ich mich für die Umsetzung des  Projektes  „Kirche im Quartier am Haßberg“ ein. Als Teil des Beirates des Förderkreises „Kirche im Quartier am Haßberg“ ist es ein Ziel für den Quartierraum 100.000, 00 Euro Spenden aufzubringen

und Menschen zu gewinnen, die sich mit Ihren finanziellen Mitteln in die zukünftige Gestaltung des Quartiers für die Dorfgemeinschaft einbringen möchten.

 

Sie erreichen mich unter der Nummer: 02372/80234 oder per Mail hbrucke@kirche-ihmert.de